header
 Home | Lösungen | Unternehmen | Technik | Downloads | Bücher |
link
rechts
Schrift: kleiner - zurücksetzen - größer
we
wei

Im Netz und ohne doppelten Boden:

Fachtagung der Aktion Mensch zur Zukunft der Barrierefreien Internets wird live übertragen

Bislang größte deutschsprachige Fachtagung zur Barrierefreiheit / Mehr als 300 Teilnehmer aus Unternehmen, Wissenschaft, Politik und Verbänden diskutieren am 6. Mai in Gelsenkirchen / Teilnahme via Internet möglich




Alle Plätze für die Einfach für Alle-Fachtagung zur Zukunft des Barrierenfreien Internets sind vergeben. Mehr als 300 Teilnehmer aus Unternehmen, Wissenschaft, Politik und Verbänden kommen am 6. Mai in den Wissenschaftspark nach Gelsenkirchen. Alle Interessierte, die nicht in Gelsenkirchen vor Ort sind, können sich virtuell an der Tagung beteiligen. Die Aktion Mensch überträgt das komplette Programm auf der Webseite www.einfach-fuer-alle.de/tagung live als Flash-Stream. Über ein Kommentarfeld können Internet-Teilnehmer ihre Fragen und Anmerkungen direkt an die Experten in den insgesamt 16 Workshops richten.

Bislang größte deutschsprachige Veranstaltung zur Barrierefreiheit

Die Tagung unter dem Titel "Konzepte und Zukunftsbilder für ein Barrierefreies Internet" ist die bislang größte Veranstaltung zu diesem Thema. Die Relevanz der Tagung zeigt sich unter anderem an den Unternehmen und Organisationen, aus denen die Teilnehmenden kommen, wie beispielsweise Accenture, Bahn, BASF, Bundesagentur für Arbeit, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Bundesverwaltungsamt Köln, Commerzbank, Evangelische Kirche Deutschland, Microsoft, Österreichische Bundesbahn, Pfizer, Postbank, SAP, StaatskanzleiNRW, Verkehrsverbund Rhein-Ruhr, Vodafone, WDR, Yahoo!, ZDF. Auch zahlreiche Online- und Behindertenbeauftragten aus den Bundesländern sowie Städten und Kommunen kommen nach Gelsenkirchen, ebenso Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Österreich und der Schweiz. Im Mittelpunkt der Diskussionen werden die Zukunft des Internets und besonders der Barrierefreiheit stehen. Dabei gehen die Experten auch der Frage nach, welche konkreten Projekte bereits umgesetzt werden und was Staat, Gesellschaft, Wirtschaft und Internetschaffende in Zukunft zum barrierefreien Internet beitragen können.

Umfangreiches Tagungsprogramm

Die Tagung beginnt um 9:30 Uhr. Nach einer kurzen Begrüßung und einer Videobotschaft des nordrhein-westfälischen Ministers für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Andreas Krautscheid, präsentiert die Aktion Mensch von 09:45 Uhr bis 10:30 Uhr die Ergebnisse der Studie »Chancen und Risiken des Internets der Zukunft aus Sicht von Menschen mit Behinderungen«. Das Workshopprogramm beginnt um 11:00 Uhr.



Externe Links:
www.einfach-fuer-alle.de/tagung.




Valid XHTML 1.0 Transitional Valid XHTML 1.0 Transitional
Dienstleisterverzeichnis

hier gehts zum Forum




 Impressum | Kontakt | AGB, Datenschutz | Landesliste